Startseite / Grundschulblog / Lernen durch Bewegung

Lernen durch Bewegung

Es ist mehrfach erwiesen, dass bereits kurze Bewegungspausen im Unterricht das Lernen der Schülerinnen und Schüler merklich fördern. Sie sind konzentrationsfähiger, aufnahmebereiter und können dem Unterricht besser folgen. Aus diesem Grund soll in dem vorliegenden Projekt nicht nur der Fokus auf die gesunde Nahrung gelegt werden, sondern durch gezielte Bewegungsangebote ein positives Körperbewusstsein erzielt werden.

Hierfür werden in den Pausen zusätzliche Bewegungsangebote dargeboten. Jeweils in der ersten großen Pause kann jeden Tag Dauerlauf oder Seilspringen in der Turnhalle trainiert werden. Der Spaß an der Bewegung steht dabei im Vordergrund. Die betreuenden Lehrkräfte kontrollieren hier nicht, sondern sind ebenfalls in Bewegung und verteilen am Ende Stempel in den Fitnesspass. Wir beschränken uns bei diesem Angebot auf zwei Bewegungsangebote, da so ohne großen Aufwand eine hohe Anzahl von Schülern in Bewegung kommt.

Außerdem kommt auf dem Schulhof der Spielewagen zum Einsatz. Darüber hinaus sollen die Kinder lernen, ihr Bewegungsverhalten selbst einschätzen und nach dem Berichten darüber einen Stempeleintrag erlangen können.

Kinder Spoelplatz
Kinder Turnhalle

Das Spielfeld bauen

Während die einen Kinder noch fleißig die oben genannten Karten beschrifteten, beschäftigten sich andere Schülerinnen und Schüler mit der Entwicklung eines Spielfeldes. Hierbei zeichneten sie ihre Ideen an die Tafel, tauschten sich intensiv über ihre Ideen aus und konstruierten so gemeinsam einen Spielfeldplan, den sie auf eine Wachstischdecke mittels Edding, Dekofix und Vorlagen für die Spielfelder übertrugen. So entstand eine Spielfeldgrundlage mit einfachen Setzfeldern und farbigen Ereignisfeldern, auf denen – entsprechend der jeweils angegebenen Farbe – Fragen richtig beantwortet oder Aufgaben richtig bewältigt werden müssen. Nur so erhält der Spieler ein entsprechend farbiges Holzplättchen.

Durch den Einsatz eines Würfels setzen die Kinder ihren Weg über das Spielfeld fort und gelangen so zu ihrem nächsten ersehnten Ereignisfeld. Da die Drittklässler das Spiel noch spannender gestalten wollten, entwarfen sie zusätzlich vier mehrfarbige Ereignisfelder. Auf solchen Feldern darf sich das entsprechende Kind eine Rubrik aussuchen, von der es eine Frage gestellt bekommen oder Aufgabe bewältigen möchte. Wird dies richtig gemacht, erhält auch hier das Kind ein farbiges Holzplättchen. Diese wurden ebenso wie die Spielfiguren, von den Schülerinnen und Schülern im Werkunterricht angefertigt.

Sobald ein Spieler oder eine Spielerin als Erster bzw. Erste jeweils zwei Plättchen von jeder der Farben Rot, Blau, Grün und Gelb gesammelt hat, hat er oder sie das Spiel gewonnen.

Raum für Bewegung

Lernen findet nur statt, wenn Raum und Zeit für Konzentration, Muße, Pausen und Bewegung vorhanden ist. Sowohl der Vormittag als auch der Ganztag bietet durch eine Rhythmisierung von Arbeitsphasen und anschließenden Arbeits- bzw. Aktionsphasen diesen Raum. Gerade in der Eingangsstufe können durch Bewegungsphasen oft die Unterrichtsinhalte vertieft bzw. konzentriertes Lernen vorbereitet werden. So finden Flurmassagen statt, werden Bewegungslieder gesungen oder die Unterrichtsformen variiert.
Download

Fit in das Jahr

Experimente

Experimente mit Lebensmitteln

Lebensmittel genau untersuchen
Zu den Experimenten

Unterrichtsmaterial

Kostenlose Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Ernährung zum Download.
Zum Unterrichtsmaterial